Logo

bewegte Bilder

Hier findet ihr ein paar Videos. Die Qualität ist,wie schon erwähnt nicht die Beste. Aber sie zeigen ein paar Eindrücke, die nur schwer mit Bildern und Worten zu beschreiben sind.

Darwin - Fischfütterung im Aquascene Park

Aquascene Fischfütterung
Ein empfehlendes Ausflugsziel in Darwin ist der Aquascene Park. Zu den Flutzeiten kommen ganze Fischschwärme in das flache Wasser in Ufernähe und man kann sie von Hand füttern. Das Brot zum Verfüttern wird direkt vor Ort zur Verfügung gestellt. Zum Teil fressen die Fische einem direkt aus der Hand. Begleitend bekommt man Informationen direkt über Lautsprecher oder fragt einen der Führer. Jedoch den meisten Spaß haben wohl alle Kinder.


Crocodylus Park
Nach einer unendlichen Busfahrt (jedenfalls kam es mir so vor) erreichten wir den Crocodylus Park. Um sich alles in Ruhe anzusehen, sollte man gut 6 einplanen. Und es gibt viel zusehen! Als Zucht und Forschungsstation liegt natürlich das Hauptaugenmerk auf Krokodilen, aber auch Kängurus, Kasuare, Emus, Affen oder Löwen findet man hier. Hier bekam ich auch das einzige Mal innerhalb der sieben Tage Aufenthalt ein Känguru zu sehen.

Darwin - Crocodylus Park
Die Sprungkraft eines Krokodils
Darwin - Crocodylus Park
Mein erstes Känguru
Darwin - Crocodylus Park
Das Verlangen nach Futter erfinderisch
Darwin - Crocodylus Park
Krokodile, Krokodile über Krokodile


Darwin - Mindil Beach

Mindil Beach am Abend
In der Trockenzeit von Mai bis Oktober kann man den Mindil Beach Sunset Market besuchen. Neben einer Vielzahl von kulinarischen Angeboten verschiedener Nationen sind auch viele Stände mit selbstgefertigten Schmuck vertreten. Meist treten auch kleine Bands oder einzelne Künstler auf und spielen typisch australische Rhythmen - hier ist immer ‘Leben in der Bude‘. Es ist nicht nur ein Tipp für einheimische sondern auch für Touristen (auf der Suche nach einem Souvenir). Und ich muss gestehen, ich erlebte hier einen der schönsten Sonnenuntergänge, die ich bis jetzt gesehen hatte.

Wandmalereien der Aporiginies

Aborigines-Malereien
Allen bekannt sind die Ureinwohner Australiens - die Aborigines und ihre Wandmalereien. Im Kakadu Nationalpark (seit 1992 zum UNESCO Weltkulturerbe) sind viele dieser Wandmalereien zu sehen. Jedes Bild erzählt eine Geschichte – leider nicht ersichtlich für einen „nicht Eingeborenen“. Allein die Malereien hier würden wahrscheinlich Bücher füllen. Schade das auch hier die Zeit wieder viel zu kurz war.


Singapur Zoo Eisbär

Singapur Zoo
Unser Rundgang brachte uns auch an einem Eisbär vorbei. Dieser hatte offensichtlich viel Spaß mit einfachen Styropor-Block. Er konnte sich stundenlang mit diesem beschäftigen (trotz des passiven Widerstandes des Blockes). Ihm war bestimmt nicht bewusst, dass er Massen von Zuschauern anzog. Es war wirklich ein Spektakel ihm dabei zu zuschauen.


im Tiger Sky Tower

Singapur Tiger Sky Tower
Sentoosa Island ist die Vergnügungsinsel in Singapur (vergleichbar mit Disneyland). Als Neuling ermöglichte uns der Tiger Sky Tower einen Überblick zu erlangen. (Aber es war auch eine gute Möglichkeit der Hitze zu entkommen.) Zu unseren Besuchszeitpunkt (2008) gab es einige Großbaustellen. Beeindruckend fand ich auch die vor der Insel ankernden Schiffe. Es waren so viele, das ein Zählen fast unmöglich war.


die Brauerei in Pilzen

Pilzen Brauerei - Abfüllstraße
Die Tschechischen Republik ist bekannt für ihre Biere. Da Brauereibesuche für mich (aus technischer Sicht) immer interessant sind, war ein Ausflugsziel die wohl bekannteste tschechische Brauerei - Pilsener Urquell. Man dürfte hier hinter die Kulissen schauen und erfuhr vieles über Entstehung, Marken und deren Biere. Der Höhepunkt war der Besuch der Abfüllanlage aus der Nähe. Eine ganz schön laute Angelegenheit.