Logo

Über Mich ...

Zuviel persönliches werde ich hier nicht Preis geben. Mittlerweile bin ich über 40, versuche mir aber “das Kind im Manne” zu erhalten. Ich denke das ist wichtig, da das Berufsleben stressig und nervenaufreibend genug sein kann. Der Privat-PC bedeutet für mich auf der einen Seite Arbeit, auf der anderen Seite Entspannung und Ablenkung. Wobei Arbeit nicht das richtige Wort ist, Arbeitserleichterung wäre treffender.
Bevor ich nach Hamburg zu meiner Freundin zog, lebte ich in Kölleda. Mittlerweile habe ich mich eingelebt und da wir nicht im Zentrum Hamburgs leben, geht das Ganze “hektische Großstadtleben” an uns vorbei.

Der letzte Tag auf Arbeit

Kommen wir zum Teil der Ablenkung und Entspannung - zum Spielen. Zum Entspannen eignen sich wunderbar Echtzeitstrategiespiele. Mich reizen auch Egoshooter, weil es mal etwas anderes ist. Ich glaube kaum, das solche Spiele den Menschen aggressiver machen. Hier ist mehr das fehlende Unterscheiden zwischen Spiel und Realität das Problem. Wären Computerspiele daran Schuld, wäre ich mehrfacher Mörder und würde ständig Autos auf der Straße rammen... Ich denke so bin ich nicht!
Was mich fasziniert sind Simulatoren. Die Möglichkeit das "Unerreichbare" auszuprobieren - eine A-10 Thunderbolt fliegen, eine Flotte zu kommandieren oder die teuersten Autos in den “Sand zu setzen”.

Das bin ich.

Irgendwann durchschaut man die Taktik des Computerspieler - so gut auch ihre KI-Routinen sind. Es wird langweilig. Hier kommt das Onlinegaming ins Spiel – welch Wortspiel. Mein erstes Onlinespiel war Mechwarrior 4 (Mechwarrior Black Night und Mechwarrior Mercenaries). Hier beginnt auch die Geschichte meines Spielernamens.
Die Gruppe oder Neudeutsch, der Clan den ich beitrat, heißt “New Hessen Armoured Scout”. Mechwarrior spielen wir nun nicht mehr, aber wir versuchen uns regelmäßig zu einer kleinen LAN-Party zu treffen. Und dort wird Mechwarrior gespielt. Dank seiner sehr aktiven Mechwarriorfans macht es immer noch Spaß.
Aber zurück zu meinem Spielernamen. Mir fiel nichts wirklich sinnvolles ein. Götternamen oder ähnliches waren nicht meine Art und kamen daher nicht in Frage. So kam ich auf “DMHas”. Dieser setzt sich zusammen aus den Anfangsbuchstaben meines Namens Dirk Meier und den Anfangsbuchstaben der letzten 3 Worte unseres Clannamens Hessen Armoured Scout.